Lügen entlarven

Lügen entlarven

 

Die #"schwarze Lüge" ist eine Form der Lüge, bei der es um rein egoistische Ziele geht. Diese Lügen werden gesellschaftlich nicht akzeptiert.

  • Egoismus, um sich besser darzustellen
  • um andere schlecht dastehen zu lassen
  • für Geld und beruflichen Erfolg
  • für gesellschaftliche Anerkennung
  • um Unehrlichkeit oder Betrug zu verbergen

Die #"weiße Lüge" ist eine Form der Lüge, bei der es darum geht für andere etwas Gutes zu tun. Diese werden von der Gesellschaft akzeptiert.

  • verheimlichen einer Krankheit
  • eine Schuld auf sich nehmen
  • andere vor einem Fehler bewahren wollen
  • Lügen zu eigenem Befinden um übertriebene Hilfeangebote oder Gespräche zu vermeiden

Woran erkennt man eine Lüge ?


Angst

  • unsichere Körpersprache von einem Bein aufs andere treten
  • sich mit den Händen ins Gesicht fassen
  • nervöse Bewegungen mit Armen oder Beinen

Angriff

  • bewusste Konfrontation, der Lügner/in indem er/ sie den Körper größer macht und sich aufbaut und schaut Ihnen gerade und provozierend mit einem leichten Grinsen ins Gesicht (geht davon aus, das sie nichts gegen ihn in der Hand haben oder er/sie die besseren Karten hat)
  • freche Antworten oder provozierende Antworten bei Nachfragen

Schuld

       ⦁ Je näher man jemandem steht, umso höher ist das Schuldgefühl bei einer Lüge.
       ⦁ Der Gesichtsausdruck beim Anzeichen der Schuld, ist der gleiche, wie bei Trauer.
          Die Mundwinkel hängen herunter. (siehe Ausdruck bei Clinton zu Lewinski Affäre)
      ⦁  Blick ist oft unstet und direkter Blickkontakt wird vermieden.
        

Verhaltenskontrolle

      ⦁ Entpersonalisierung keiner sagt dann mehr Ich oder mein, sondern man oder einer
      ⦁ Hölzerne Sprechweise und Körpersprache
      ⦁ Sehr sachlich, inhaltlich wenig Details, Vermeidung von Komplikationen, strikt chronologisch

Wie helfen wir dem anderen aus der Lügenfalle?

Himmel oder Hölle
Konfrontieren Sie die Person mit der Wahrheit.


Moralische Amnestie
"Ich hätte das in der Situation genauso gemacht." Der andere fühlt sich sicher und erzählt meist direkt von seinem Ungemach oder seiner Lüge.

 

Wer lügt häufiger Mann oder Frau ?
Männer lügen häufiger. Sie sind eher bereit Risiken einzugehen, dazu gehört auch eher auf eine schwarze Lüge zurückzugreifen, um zum Beispiel Karriere zu machen. Frauen sind oft sozialer eingestellt. Wenn ihre Lüge andere potenziell schädigt, verzichten sie eher darauf.


Wie lügt man am Besten?
Die beste Lüge ist, die der Wahrheit am nächsten kommt. Eine Lüge, die zu abstrakt ist, bedarf viel Nachdenken und nimmt viele kognitive Fähigkeiten in Anspruch, so das man nachdenken muss, um nichts Falsches zu sagen. Diese kleinste Verzögerung bei Nachfragen zu diesem Sachverhalt spürt der andere meist unbewusst und wird misstrauisch.

 

Individuelle Unterstützung bieten wir gern an. 
 
Supervision, Motivation, Workshops und der Austausch mit Kollegen von anderen Trägern.
Wir vermitteln Kontakte, Informationen, haben ein offenes Ohr (kostenfrei!) 
und begleiten und schulen Ihre Mitarbeiter. 
Telefon: 0170 6472286 

 

 

 

Bild: pixbay Roland Schweighöfer

Text: COM-INSTITUT


Drucken