Projektemanagement für Sozialbereiche

Projektemanagement für Sozialbereiche

Projekte durchführen mit agilen Methoden, für Kleinunternehmen und Sozialbereiche.

Können Sie etwas mit Impact Mapping, Kanban, mit Sprint Planning, mit Scrum und Backlog Refinement anfangen? Diese Begriffe stammen aus dem agilen Projektmanagement. Um Projekte agil zu leiten, bedarf es meist guten Vorwissens aus der allgemeinen Standard Projektplanung. In vielen Kleinunternehmen, Krankenhäusern oder in Sozialbereichen sind diese Vorkenntnisse nicht vorhanden.

Um eine praxisnahe, verständliche und anwendbare Form agiler Methoden geht es in diesem Grundlagen Seminar.
Wir haben Begriffe aus Srum und Kanban ins Deutsche übersetzt und Anwendungen verschlankt. Auch für weniger Projekt affine Mitarbeiter sollen diese Grundlagen verständlich und anwendbar sein.

Es geht hier um eine Basis Version mit ersten Einblicken zum Thema und deren Einsatzmöglichkeiten.

Inhalt

  • Allgemeine Grundlagen der Projektsteuerung
  • Unterschiede agile und starre Projektführung
  • disruptiv oder klassisch?
  • Scrum oder Kanban?
  • Umsetzung und Test für eines der Modelle für ein einfaches Projekt.
  • Auswertung und Feedback der praktischen Phase

Ziel:

  • Einen ersten Eindruck gewinnen um unterschiedliche agile Methoden für die Steuerung von Projekten und die Begleitung von Change Prozessen zu erfahren.
  • Begrifflichkeiten aus Scrum und Kanban kennen und verstehen.
  • Das Verständnis der Mitarbeiter stärken für die Abläufe und Erfordernisse in Change Phasen.


Methoden

  • Input Trainer
  • Gruppenarbeit als Projektteam
  • Feedback und Test für praktische Anwendung

 

 

Bild:© A-Design A. Böhm 

Text: COM-INSTITUT


Drucken